Terms and Conditions - Shop and More of Computer Modeling Group

Direkt zum Seiteninhalt
    GESCHÄFTSBEDINGUNGEN     

I. Geltungsbereich
1.
Für die Geschäftsbeziehungen der  COMPUTER MODELING GROUP   (im Folgenden COMPUTER MODELING GROUP genannt) mit dem Käufer gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit nicht ausdrücklich und schriftlich etwas anderes vereinbart wird. Durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung werden die AGB anerkannt. Der Einbezug der AGB gilt auch für nachfolgende Aufträge, selbst wenn darüber nicht nochmals eine ausdrückliche Vereinbarung getroffen wird.
2.
Entgegenstehende oder abweichende AGB des Käufers erkennt COMPUTER MODELING GROUP nicht an, es sei denn, den AGB wird im Einzelfall schriftlich zugestimmt.
3.
Diese AGB werden Vertragsbestandteil.
II. Lieferungen und Leistungen
1.
Die Angebote der COMPUTER MODELING GROUP sind freibleibend und unverbindlich in Bezug auf Preis, Liefermöglichkeit und Lieferfristen.
2.
Abweichungen der gelieferten Ware und Dienstleistungen von den Angebotsunterlagen sind zulässig, sofern sie die Leistungen der bestellten Produkte erfüllen oder beinhalten.
III. Liefertermine- und fristen, Versand, Gefahrübergang
1.
Alle von COMPUTER MODELING GROUP angebgegebenen Termine und Fristen für Lieferungen gelten als nur annähernd vereinbart. Die Lieferzeit beginnt mit dem Tag der Absendung der Auftragsbestätigung und ist eingehalten, wenn bis Ende der Lieferfrist die Ware das Werk / Lager verlassen hat oder bei Versendungsmöglichkeit die Versandbereitschaft der Ware gemeldet ist. Bei vorzeitiger Lieferung ist deren und nicht der ursprünglich vereinbarte Zeitpunkt maßgeblich. Richtige und rechtzeitige Selbstbelieferung ist vorbehalten. Die Lieferfrist verlängert sich - auch innerhalb eines Lieferverzuges angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die COMPUTER MODELING GROUP trotz der nach den Umständen des Falles zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnte - gleichviel ob bei COMPUTER MODELING GROUP oder bei seinem Unterlieferanten eingetreten - z.B. Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, Energieversorgungsschwierigkeiten, Verzögerungen in der Anlieferung wesentlicher Roh- und Baustoffe. Das gleiche gilt auch im Fall von Streik und Aussperrung. COMPUTER MODELING GROUP muß dem Besteller solche Hindernisse unverzüglich mitteilen. Bei späteren Abänderungen des Vertrages, die die Lieferfrist beeinflussen können, verlängert sich die Lieferfrist angemessen, sofern nicht besondere Vereinbarungen hierüber getroffen werden.
2.
Gerät COMPUTER MODELING GROUP aus Gründen, die sie zu vertreten hat, in Lieferverzug, so ist der Besteller berechtigt, für jede vollendete Woche Verzug eine pauschalierte Verzugsentschädigung in Höhe von 0,5 EUR zu verlangen. Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder eine wesentliche Pflichtverletzung darstellt.
3.
Setzt der Besteller COMPUTER MODELING GROUP, nachdem COMPUTER MODELING GROUP bereits in Verzug geraten ist, eine angemessene Nachfrist mit Ablehnungsandrohung, so ist er nach fruchtlosem Ablauf dieser Nachfrist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten; Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung in Höhe des vorhersehbaren Schadens stehen dem Besteller nur zu, wenn er auf Verzug oder grober Fahrlässigkeit oder auf einer wesentlichen Pflichtverletzung beruht; im übrigen ist die Schadenersatzhaftung auf 0,05 % des eingetretenen Schadensbegrenzt.
4.
Die Haftungsbegrenzungen gemäß Nr. 2) und Nr. 3) gelten nicht, sofern ein kaufmännisches Fixgeschäft vereinbart wurde; gleiches gilt dann, wenn der Besteller wegen des von COMPUTER MODELING GROUP zu vertretenden Verzugs geltend machen kann, daß sein Interesse an der Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist.
5.
Die Einhaltung der Lieferverpflichtungen von COMPUTER MODELING GROUP setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus.
6.
Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er sonstige Mitwirkungspflichten, so ist COMPUTER MODELING GROUP berechtigt, den hier entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen, zu verlangen. In diesem Fall geht auch die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahmeverzug gerät.
7.
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Lieferung "ab Lager" vereinbart.
8.
Die Lieferung erfolgt immer durch eine Transportversicherung ; die insoweit anfallenden Kosten trägt der Besteller.
9.
Bei Nichtverfügbarkeit der Ware und bei Nichtlieferbarkeit, die nicht im Einwirkungsbereich der COMPUTER MODELING GROUP liegen, insbesondere bei Streik, Aussperrung, Materialausfall, Nicht zur Verfügungstellung der Ware durch den Hersteller, Handelsembargo, Katastrophen, Beförderungs- oder Betriebssperre, ist COMPUTER MODELING GROUP berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, ohne daß eine Schadensersatzpflicht eintritt.
10.
Mit der Aufgabe der Ware zum Versand geht die Gefahr auf den Besteller über. Dies gilt auch dann, wenn frachtfreie Lieferung vereinbart wurde. Ist die Ware vom Besteller abzuholen, geht die Gefahr mit der Anzeige der Bereitstellung auf den Besteller über.
11.
Wird von COMPUTER MODELING GROUP gelieferte fehlerhafte Ware vom Besteller an uns der Firma COMPUTER MODELING GROUP zu Reparatur zurückgesandt, so kann sie die Reparatur ablehnen, wenn der Sendung keine Rechnungskopie, AGS und kein Liefernachweis beigefügt wurde.
12.
Rückgabe und Umtausch der Ware an Computer Modeling Group ist eine Nutzungsentschädigung sowie eine Remarkting-Pauschale für das Wiederherstellen des Orginalzustandes der Handelsware und die eventuelle Korrektur von Registrierungen berechnen wir eine Pauschale in Höhe von 45,00€.
IV. Preise und Zahlungsbedingungen
1.
Die Preise der COMPUTER MODELING GROUP verstehen sich rein netto frei Versandstelle. Alle Versandkosten, insbesondere Verpackung, Transportkosten und Transportversicherung, sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer gehen zu Lasten des Bestellers. Alle Preise und Nebenkosten werden nach der zur Zeit der Lieferung anwendbaren Transportkosten der Transporteur-Preisliste berechnet.
2.
Zahlungen sind innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum bar und ohne Abzüge fällig, sonst immer nur per Nachnahme zzgl. Nachnahmegebühr. Unbeschadet einer anderslautenden Bestimmung des Bestellers werden Zahlungen auf die jeweils ältesten Rechnungen verrechnet.
3.
Schecks und Wechsel werden nur erfüllungshalber sowie nur nach besonderer Vereinbarung und für COMPUTER MODELING GROUP kosten- und spesenfrei angenommen.
4.
Dem Besteller steht kein Zurückbehaltungsrecht gegenüber Forderungen der COMPUTER MODELING GROUP zu. Aufrechnungsrechte stehen dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von COMPUTER MODELING GROUP anerkannt sind.
5.
Alle Forderungen der COMPUTER MODELING GROUP, einschließlich derjenigen, für die sie Wechsel hereingenommen hat oder für die Ratenzahlung vereinbart worden ist, werden sofort fällig, wenn die Zahlungsbedingungen nicht eingehalten werden oder der COMPUTER MODELING GROUP nach dem Vertragsabschluß eine wesentliche Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Bestellers bekannt wird. COMPUTER MODELING GROUP ist dann auch berechtigt, noch ausstehende Lieferungen und Leistungen nur gegen Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auszuführen. Sind Vorauszahlungen oder Sicherheitsleistungen auch bei Ablauf einer angemessenen Nachfrist nicht erbracht worden, kann COMPUTER MODELING GROUP vom Vertrag zurücktreten.
V. Eigentumsvorbehalt
1.
Alle dem Käufer gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderung aus der Geschäftsverbindung zwischen COMPUTER MODELING GROUP und dem Käufer Eigentum der COMPUTER MODELING GROUP. Dies gilt auch insoweit, als die Forderungen in eine laufende Rechnung (Kontokorrent) eingestellt werden. Der Käufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt, es sei denn, daß die sich aus dem Weiterverkauf ergebende Forderung des Käufers bereits an andere abgetreten ist; die Berechtigung zur Weiterveräußerung entfällt auch bei nachhaltigem Zahlungsverzug, Wechsel oder Scheckprotest und Zahlungseinstellung sowie bei Antrag auf Eröffnung eines Konkurs- oder Vergleichsverfahrens. Eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder Sicherungszession der Vorbehaltsware ist dem Käufer ohne ausdrückliche Zustimmung von COMPUTER MODELING GROUP nicht gestattet.
2.
Der Käufer tritt sämtliche Forderungen aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware gegen Dritte schon jetzt in Höhe der Forderung von COMPUTER MODELING GROUP an diese ab, ohne daß es hierzu noch einer gesonderten Abtretungserklärung im Einzelfall bedarf; COMPUTER MODELING GROUP nimmt die Abtretung an. Ungeachtet der Abtretung und des Einziehungsrechts von COMPUTER MODELING GROUP ist der Käufer zur Einziehung so lange berechtigt, als er seinen Pflichten gegenüber COMPUTER MODELING GROUP nachkommt und nicht eine der Voraussetzungen in Ziffer 1) Satz 3 vorliegen. Bei Vorliegen einer der vorgenannten Voraussetzungen hat der Käufer auf Verlangen von COMPUTER MODELING GROUP die zur Einziehung erforderlichen Angaben über die abgetretenen Forderungen zu machen und den Schuldnern die Abtretung mitzuteilen. COMPUTER MODELING GROUP ist dann berechtigt, den Drittschuldnern die Forderungsabtretung bekannt zu geben und die Forderung selbst einzuziehen oder die Vorbehaltsware zurückzunehmen.
3.
Eine etwaige Be- und Verarbeitung der Vorbehaltsware nimmt der Käufer für COMPUTER MODELING GROUP vor, ohne daß für COMPUTER MODELING GROUP daraus Verpflichtungen entstehen. Bei Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung der Vorbehaltsware mit anderen, nicht dem Käufer gehörenden Waren steht COMPUTER MODELING GROUP der dabei entstehende Miteigentumsanteil an der neuen Sache im Verhältnis des Fakturen-Wertes der Vorbehaltsware zu der übrigen verarbeiteten Ware zum Zeitpunkt der Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung zu. Erwirbt der Käufer das Alleineigentum an der neuen Sache, so sind sich die Vertragspartner darüber einig, dass der Käufer COMPUTER MODELING GROUP im Verhältnis des Fakturen Wertes der verarbeiteten bzw. verbundenen, vermischten oder vermengten Vorbehaltsware Miteigentum an der neuen Sache einräumt und diese unentgeltlich für COMPUTER MODELING GROUP verwahrt.

4.
Wird die Vorbehaltsware zusammen mit anderen Waren, und zwar gleich, ob ohne oder nach Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung weiterveräußert, so gilt die oben vereinbarte Vorausabtretung nur in Höhe des Fakturen-Wertes der Vorbehaltsware, die zusammen mit den anderen Waren weiterveräußert wird.
5.
Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware oder in die im Voraus abgetretenen Forderungen hat der Käufer COMPUTER MODELING GROUP unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten.
6.
COMPUTER MODELING GROUP verpflichtet sich, die ihr nach den vorstehenden Bestimmungen zustehenden Sicherungen nach ihrer Wahl auf Verlangen des Käufers insoweit freizugeben, als ihr Wert die zu sichernden Forderungen um 20 % oder mehr übersteigt.
7.
Der Käufer ist verpflichtet, die Vorbehaltsware ordnungemäß zu lagern und auf seine Kosten entsprechend der betriebsüblichen Handhabung beim Käufer gegen Diebstahl, Bruch-, Feuer-, Wasser- und sonstige Schäden zu versichern. Die Versicherungsansprüche werden in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware an COMPUTER MODELING GROUP abgetreten.
VI. Gewährleistung
1.
Die Jahr-2000-Kompabilität, d.h. die Einsatzfähigkeit der Produkte auch nach dem 1.1.2000, kann von den jeweiligen Herstellern nicht verbindlich zugesagt werden. Daher kann die  COMPUTER MODELING GROUP keine Garantieerklärung oder Zusicherungen hinsichtlich der Jahr-2000-Kompabilität abgeben. Die Geltendmachung von eventuellen Schäden, die auf eine Jahr-2000-Inkompabilität beruhen, scheidet gegenüber der  COMPUTER MODELING GROUP somit aus. Eventuelle telefonische Zusagen durch Mitarbeiter sind unverbindlich und geschehen ohne die erforderliche Vollmacht.
2.
Jeder Besteller oder Wiederverkäufer ist allein dafür verantwortlich, zu entscheiden, ob eine bei COMPUTER MODELING GROUP bestellte Ware auf einem zur Nutzung mit dieser Ware beabsichtigten Computersystem lauffähig ist.
3.
Der Besteller hat die gelieferte Ware einer Eingangskontrolle zu unterziehen und dabei entdeckte Mängel binnen eines Tages schriftlich zu rügen. Nicht offensichtliche Mängel sind unverzüglich nach Entdeckung, längstens jedoch innerhalb von sechs Monaten ab Lieferung, schriftlich zu rügen; andernfalls gilt die Lieferung als ordnungsgemäß erbracht. Die Bestimmungen der §§ 377, 378 HGB bleiben unberührt.
4.
Die Gewährleistungsfrist beginnt ab Gefahrübergang auf den Käufer.
5.
Soweit ein von COMPUTER MODELING GROUP zu vertretender Mangel der Kaufsache vorliegt, ist COMPUTER MODELING GROUP nach seiner Wahl zur Mangelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Im Falle der Mangelbeseitigung ist COMPUTER MODELING GROUP verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde.
6.
Ist COMPUTER MODELING GROUP zur Mangelbeseitigung / Ersatzlieferung nicht bereit oder nicht in der Lage, verweigert COMPUTER MODELING GROUP diese oder verzögert sie sich über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die COMPUTER MODELING GROUP zu vertreten haben, oder schlägt in sonstiger Weise die Mangelbeseitigung / Ersatzlieferung fehl, so ist der Käufer nach seiner Wahl berechtigt, Rückgängigmachung des Vertrages (Wandelung) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.
7.
Soweit sich nachstehend aus Ziffer 8) und 9) nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen. COMPUTER MODELING GROUP haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet COMPUTER MODELING GROUP nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers.
8.
Vorstehende Haftungsfreizeichnung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beruht. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Käufer wegen des Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft Schadenersatzansprüche wegen Nichterfüllung gemäß §§ 463, 480 Abs. 2 BGB geltend macht.
9.
Sofern COMPUTER MODELING GROUP schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht oder aber eine "Kardinalpflicht" verletzt, ist die Haftung auf den vertragstypischen Schaden begrenzt; im übrigen ist sie gemäß Ziffer 7) ausgeschlossen.
10.
Die Gewährleistungsfrist beträgt 6 bis 24 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang. Diese Frist ist eine Verjährungsfrist und gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von Mangelfolgeschäden, soweit keine Ansprüche aus unerlaubter Handlung geltend gemacht werden.
11.
Bei Verwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen im kaufmännischen Verkehr ist COMPUTER MODELING GROUP außerdem berechtigt, die Gewährleistung auf die Abtretung eigener, gegenüber Herstellern, Lieferanten oder Autoren bestehender Gewährleistungsansprüche zu beschränken, es sei denn, der Mangel hat seine Ursache im Verantwortungsbereich der COMPUTER MODELING GROUP.
VII. Gesamthaftung
1.
Eine weitergehende Haftung auf Schadenersatz als in VI. Ziffer 5) bis 7) vorgesehen, ist - ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs - ausgeschlossen.
2.
Die Regelung gem. Ziffer 1) gilt nicht für Ansprüche gemäß §§ 1, 4 Produkthaftungsgesetz. Sofern nicht die Haftungsbegrenzung gemäß VI. Ziffer 7) bei Ansprüchen aus der Produzentenhaftung gemäß § 823 BGB eingreift, ist die Haftung von COMPUTER MODELING GROUP auf die Ersatzleistung der Versicherung begrenzt. Sobald diese nicht oder nicht vollständig eintritt, ist COMPUTER MODELING GROUP bis zur Höhe der Deckungssumme zur Haftung verpflichtet.  
3.
Die Regelung gemäß Ziffer 1) gilt nicht bei anfänglichem Unvermögen oder zu vertretender Unmöglichkeit.
4.
Soweit die Haftung von COMPUTER MODELING GROUP ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von COMPUTER MODELING GROUP.
VIII. Gewerbliche Schutzrechte
1.
Soweit nicht anders vereinbart, übernimmt COMPUTER MODELING GROUP keine Haftung dafür, daß die von ihr gelieferten Waren nicht gewerbliche Schutzrechte Dritter verletzen. Der Käufer ist verpflichtet, der COMPUTER MODELING GROUP unverzüglich Mitteilung zu machen, falls ihm gegenüber derartige Verletzungen gerügt werden.
2.
Sind die gelieferten Waren nach Entwürfen oder Anweisungen des Käufers erstellt worden, so hat der Käufer COMPUTER MODELING GROUP von allen Forderungen freizustellen, die aufgrund von Verletzungen gewerblicher Schutzrechte von Dritten erhoben werden. Etwaige Prozesskosten sind angemessen zu bevorschussen.
IX. Embargobestimmungen
Befindet sich an oder bei der Ware ein entsprechender Hinweis, gilt folgende Embargobestimmung: Die Wiederausfuhr der gelieferten Ware aus der BRD ohne Genehmigung des Bundesamts für gewerbliche Wirtschaft verletzt deutsche und amerikanische Gesetze.
X. Abtretbarkeit von Ansprüchen
Der Käufer ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.  
XI. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz der COMPUTER MODELING GROUP. Sofern der Besteller Vollkaufmann ist, ist der Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entstehenden Rechtsstreitigkeiten der Geschäftssitz der COMPUTER MODELING GROUP. Nach Wahl der COMPUTER MODELING GROUP auch der Sitz des Käufers. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der BRD.
Zusatz zu Software

Vom Umtausch ausgeschlossen ist Software an denen Manipuliert bzw. das Siegel beschädigt worden ist.


Computer Modeling Group
Hochstraße 7
D-92342 Freystadt
Tel: +49 (0) 9179-94281
Fax: +49 (0) 9179-94280
Email: info (at) c-m-g.de   
WEB : www.c-m-g.de  
Inhaber : Meier Thomas
IBAN: DE30760694490000116696
BIC:   GENODEF1FYS
Gerichtsstand: Nürnberg
USt.-Identifikationsnummer: DE204873981

Stand: 01/2017



TELEFON: +49(0)9179 94281                                          LIEFERUNG & RÜCKNAME                                       RÜCKGABERECHT
Zurück zum Seiteninhalt